27. Juli 2016

ABACUS und Trojaner / DRIDEX

 


ABACUS Software und Schadsoftware Dridex

Die ABACUS-Software wurde am Montag 25. Juli 2016 in Berichten zu Thema ‚Offline Zahlungs-Software im Visier von Hackern‘ erwähnt, offenbar weil der Trojaner eine Liste aller aktuellen Zahlungssoftware-Hersteller mitführt,
um lohnende Ziele zu suchen.
Für Ihr Verständnis ist wichtig, dass Dridex nicht irgendwie die ABACUS-Software befällt, sondern ein „gewöhnlicher“ Trojaner ist, welcher sich auf dem PC des Kunden einnistet. Hat sich der Trojaner eingenistet, erhält der Angreifer
vollen Zugriff auf den PC, kann Tastatureingaben aufzeichnen und so bspw. auch das Passwort und damit den Zugang zu ABACUS erhalten. Damit hat der Angreifer im Prinzip genau diejenigen Rechte, die der entsprechende
Benutzer in der ABACUS-Software hat, auch im Electronic Banking.
Für die Abwehrmassnahmen ist irrelevant, ob die ABACUS-Software installiert ist. Sie entsprechen den üblichen Schutzmassnahmen gegenüber Trojanern.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesverwaltung MELANI

www.melani.admin.ch

Melani Auszug als pdf