ABACUS Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltung schafft Klarheit über die Anlagenwerte. Mit dem Anlagenspiegel werden die Werte der Anlagen nach den Anforderungen der Revisionsstelle dargestellt und zudem wertvolle Informationen für das Management der Anlagen verwaltet.

Anlagenstammdaten

  • Individuelles Customizing der Anlagenstammdaten
  • 130 frei definierbare Felder für Versicherungsdaten und technische Angaben etc.
  • Sämtliche Stammdaten datumsabhängig gespeichert
  • Freie Klassierungen
  • Notizblock
  • Dossierverwaltung für Ablage von Dokumenten zu Anlagen

Buchungsarten

  • Zugang im Geschäftsjahr
  • Nachaktivierung
  • Teilzugang, Teilabgang, Vollabgang, Verschrottung, Liquidation
  • Umbuchung auf andere Anlage
  • Automatische Verbuchung in allen Buchungskreisen
  • Alle Bewegungen revisionsgerecht journalisiert
  • Direkte Verbuchung in ABACUS Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung

Buchungskreise

  • Verschiedene Bewertungsmöglichkeiten (Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Steuern, Konzern)
  • Gesetzliche und revisionstechnische Anforderungen erfüllt

Abschreibungen

  • Frei definierbare Abschreibungs- und Berechnungsregeln erlauben auch die Berechnung von leistungsabhängigen Abschreibungen, kalkulatorischen Zinsen, Wiederbeschaffungswerten etc.
  • Berechnungsläufe pro Buchungskreis
  • Ist-Zahlen, Budgetzahlen, Simulationen
  • Beliebige Periodizität
  • Flexible Zugangs- und End-/Restwert-Regeln
  • Alle Definitionen datumsabhängig gespeichert
  • Alle Bewegungen revisionsgerecht journalisiert
  • Automatische Abschreibung aufgrund von Zielwerten (Iteration)

Auswertungen

  • Journale
  • Anlagenkontoblatt
  • Vordefinierte Listen
  • Gestaltbare Listen
  • Stammblätter
  • Etiketten
  • Saldolisten
  • Flexibler Reportgenerator / Anlagenspiegel
  • Frei definierbare Reihenfolgen
  • Frei definierbare Selektionen über alle Stammdatenfelder

Customizing

  • Feldbezeichnungen, Format und Vorschlagswerte durch Benutzer definierbar
  • Freie Felder mit definierbarem Feldtyp
  • Feldweise und selektive Globalmutationen
  • Frei definierbare Reihenfolgen
  • Frei definierbare Selektionen über alle Stammdatenfelder

Schnittstellen

  • Datenübernahme von anderen Mandanten
  • Schnittstellen für Stammdaten (Anlagen, Anlagenkategorien, Buchungskreise, Definitionen)
  • Schnittstellen für Bewegungen (Zugang, kumulierte Abschreibungen usw.)

"ABACUS vi" in der Anlagenbuchhaltung

  • Elektronische Archivierung sämtlicher digital erzeugter Dokumente im Archiv / Dossier der Anlage
  • Archivierte Originalbelege jederzeit abrufbar in Journalauswertungen, Kontoauszügen

Downloads

Anlagen Prospekt (PDF)