ATOSS Personaleinsatzplanung

Die Personaleinsatzplanung ermöglicht die kosten-, qualitäts- und bedarfsoptimierte Planung von Personalressourcen. Sie garantiert die optimale Abstimmung der verfügbaren Mitarbeiter mit dem Personalbedarf unter Berücksichtigung individueller Qualifikationen, Überstunden, Abwesenheiten und Arbeitszeitregelungen.

Personaleinsatzplanung

  • Stammdatenverwaltung (Personaldaten, Mitarbeiterverfügbarkeiten, Qualifikationen, Bereiche, Arbeitsplätze, Sollbesetzungen, ...)
  • Variable Planungsperspektiven und -dialoge (Disposition, Disposition nach Bereichen, Dienstplan, Mitarbeiterdienstplan,...)
  • Flexibler Personaleinsatzplan (Dynamische Planungsmaske)
  • Individuelle Zusammenstellung und flexible Anordnung aller planungsrelevanten Informationen (z.B. Fehlgrund, Soll-Arbeitszeit, Schichtmodell, untertägige Arbeitsplatzwechsel, Pausenzeit...)
  • Verschiedene Ansichten mit unterschiedlichen Planungsinformationen definier- und abspeicherbar
  • Freie Anordnung der Zeilen des Einsatzplans (z.B. Mitarbeiter-, Summen- und Bedarfszeilen) durch den Planer per Drag & Drop und Zusammenfassung zu Gruppen.
  • Hohe Übersichtlichkeit auch in komplexen Einsatzplänen durch auf- bzw. zuklappen von Gruppen
  • Frei definierbare Planungseinheiten und Planungszeiträume
  • Planung in den Dimensionen Arbeitszeit und Arbeitsplatz
  • Vollständige Integration in das Arbeitszeitmanagement (Gemeinsame Verwendung von Stammdaten, aktuelle Information über Fehlzeiten, aktuelle Gleitzeit-, Freizeit- und Feriensalden)
  • Planung in die Zukunft, Korrektur in die Vergangenheit
  • Individuelle minutengenaue Planung von Arbeitszeiten
  • Online Prognose von Arbeitszeit, Salden, Lohnarten und Kosten
  • Flexible Definition der Sollarbeitszeit
  • Berücksichtigung von Personalkostenquoten und Fehlgrundkontingenten
  • Online Prüfungen (z.B. auf Über-, Unterbesetzung, Qualifikationen, Ruhezeiten, Über-, Unterplanung, Öffnungszeiten und die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes)
  • Ausgabe von erstellten Dienstpläne sowie eines Arbeitsverlaufs eines Mitarbeiters
  • Automatische Identifikation optimaler Meeting-Termine unter Berücksichtigung der täglichen Arbeitsprozesse
  • Vollständig elektronische Plattform zum Schicht- oder Einsatztausch in Selbst-Organisation der Mitarbeiter (Tauschbörse)
  • Beantragen und Freigeben von Einsatzplänen über ein elektronisches Genehmigungsverfahren
  • Tagesdienstplan und untertägiger Arbeitsplatzwechsel
  • Lohnartenprognose (Forecast von frei definierbaren Lohnarten)

Automatischer Dienstplan

  • Automatische Planung des Personaleinsatzes unter Berücksichtigung von:
        - Überplanung, Unterplanung, je Mitarbeiter und gesamt
        - Überbesetzung, Unterbesetzung nach Bedarf und Arbeitsplatz
        - Erfüllung von Mitarbeiterwünschen und Arbeitszeitpräferenzen
        - Qualifikationen und des Qualifikationsgrades
        - Ruhezeiten und Pausen
        - Schichtblöcken
        - Gesetzlichen und/oder tarifrechtlichen Vorgaben
        - Saldenständen
        - Priorisierung von Mitarbeitergruppen (z.B. Vollzeit- und Teilzeitkräfte)
        - Berücksichtigung von Teamstrukturen
        - Höchstgrenzen beim Arbeitsentgelt (z.B. 400 € - Kräfte)
        - Anzahl der Arbeitsplatzwechsel pro Tag (Untertägiger 
          Automatischer Dienstplan)

Mitarbeiterwunscheingabe

  • Mitarbeiter hinterlegen Wünsche bezüglich Arbeitsmuster und Abwesenheiten 
  • Mitarbeiterwünsche stehen Planer zur Verfügung
  • Mitarbeiter können so auch ohne Berechtigungen für den eigentlichen Planungsprozess ihre Anforderungen einbringen
  • Mitarbeiterwünsche werden bei der automatischen Dienstplanerstellung berücksichtigt
  • Darstellung der Erfüllungsquote zum Messen des Berücksichtigungserfolgs
  • Präferenzen sind auch bei der automatischen Planung voll integriert

Qualifikationsmanagement

  • Anforderungsprofile für alle zu verplanenden Arbeitsplätze bzw. Tätigkeiten definierbar
  • Qualifikationsprofile (Qualifikationen und Qualifikationsgrad) für alle Mitarbeiter
  • Online Abgleich von Anforderungs- und Qualifikationsprofilen im Rahmen der Planung
  • Automatisches Er- bzw. Verlernen von Qualifikationen eines Mitarbeiters abhängig vom Einsatz auf bestimmten Arbeitsplätzen
  • Intelligente Unterstützung bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern

Tagesdienstplan

  • Für die Planung der täglichen Arbeitszeiten der Mitarbeiter, auch mit untertägigem Arbeitsplatzwechsel
  • Ausgehend von dem geplanten Arbeitsmuster eines Tages kann für einen Mitarbeiter ein individuelles Arbeitsmuster (mit nur an diesem Tag gültigen Arbeitszeiten) erstellt werden.
  • Individuell  und Minutengenau
  • Einblenden der Ist-Buchungen je Mitarbeiter und Anzeige der Anwesenheitsinformation

Planung externer Dienstleistungen

  • Anlegen der verfügbaren Fremddienstleister.
  • Definition, für welche Arbeitsplätze ein Fremddienstleister zur Verfügung steht.
  • Vorgabe, wie die Verteilung des Arbeitsvolumens herunter gebrochen werden soll (auf Wochen- oder Tagesebene oder auch untertägig).
  • Das Arbeitsvolumen lässt sich in Arbeitsstunden, Anzahl Köpfe, Menge (Stück) oder Anzahl Anrufe zuweisen.
  • Anzeige des Fremddienstleisters als Zeile im Flexiblen Personaleinsatzplan.

Auftragsbezogene Personaleinsatzplanung

  • Import von Auftragsstammdaten aus einem Vorsystem (z.B. ERP, PPS)
  • Definition von beliebigen Attributen im Auftragsstamm
  • Ganztägige und untertägige Zuordnung von Mitarbeitern zu Aufträgen
  • Suche nach qualifizierten Mitarbeitern
  • Permanenter Abgleich von Soll, Plan und Ist
  • Vollständige Integration in die Ist-Zeiterfassung und das Arbeitszeitmanagement
  • Auswertung der angefallenen Zuschläge je Auftrag
  • Export der aktuellen Plan- und Ist-Daten je Mitarbeiter und Auftrag an das Vorsystem

Automatische Arbeitsmustergenerierung

  • Definition des Optimierungsschwerpunkts (Minimierung von Über- und Unterdeckung, Reduktion der Anzahl von Arbeitszeitmodellen)
  • Definition der Arbeitszeitmodell-Grundtypen: Frühester Beginn, spätester Beginn, minimale Länge, maximale Länge
  • Definition der Lage der Pausen
  • Automatische Pausenberechnung bei der Nutzung individueller Arbeitsmuster im Tagesdienstplan. Optimal am Bedarf der individuellen Arbeitszeit ausgerichtete und gemäss rechtlicher Rahmenbedingungen positionierte Pausen.

Personalbedarfsermittlung

  • Offene Schnittstelle zur Übernahme historischer Daten aus Vorsystemen (z.B. Kassensysteme, Telefonanlagen)
  • Prognose des zukünftigen Arbeitsvolumens über frei definierbare Forecastmodelle und Forecastmethoden
  • Kombination verschiedener Bedarfstreiber für eine optimal individualisierte Ermittlung des Personalbedarfs
  • Verwaltung, Planung und Berücksichtigung von Ereignissen
    Verteilung von Bedarfswerten auf verschiedene Warengruppen, so dass sich auch Prognosen für einzelne Güter auch durch Fremdbereiche beeinflussen lassen
  • Berücksichtigung von Referenztagen und Erstellen einer Trendprognose
  • Schnittstelle für den Import von Wetterdaten zur Prognoseoptimierung
  • Vergleich des tatsächlich angefallenen mit dem prognostiziertem Arbeitsvolumen zur sukzessiven Steigerung der Forecast-Qualität
  • Frei definierbare Leistungskennziffern zur Umrechnung des Arbeitsvolumens in den Personalbedarf